Zertifikat

Nach Abschluss der Basisausbildung und eines mehrwöchigen Praxistrainings unter realen Bedingungen in den APZ-Schulungszentren erfolgt die praktische und theoretische Abschlussbwertung des Teilnehmers.

Die Abschlussbewertung enthält eine typische Anwendungsthematik an Objekten sowie der Aufwandbewertung und der Preisfindung eines zu aufbereitenden Fahrzeugs.

Die Abschlussbewertung setzt sich aus anerkannten Sachkundigen Mitgliedern der Automobilbranche zusammen. Nach der Bewertung der vorgegebenen fertiggestellten Abschlussarbeit wird über die Einigung der Teilnehmer zur zertifizierten "Fachkraft für Fahrzeugdienstleitungen" entschieden.